Samstag, 28. August 2010

Und prompt kam die Antwort!

ich hatte ja den "Betreiber" der "Pflanz einen Baum" Aktion wegen der Robinie angeschrieben und bekam ganz schnell eine Antwort! (ich hätte ja frühestens Montag mit einer Antwort gerechnet)
Ich bin total begeistert!
das zeigt mir, dass man sich auch dort mit dem Thema beschäftigt und hinterfragt hat!

Ich darf euch den Text hier reinstellen und wen es interessiert, der kann sich ja auch mal die Internetseite angucken - ich finde es immer toll wenn man solche Projekte direkt mitverfolgen kann!

Hier also ein Auszug aus der Mail:

"Wir haben dort aber Gründe gehabt, die Robinie
hinzupflanzen. siehe die Beschreibung auf der Projektseite:
http://www.iplantatree.org/project/7

Die Texte auf Wikipedia erwähnen ja auch durchaus die postiven Aspekte.
Das Problematische ist, dass es immer eine Abwägung zwischen Beeinflussung der
Natur gibt und den menschlichen, infratrukturellen, forstlichen, ökologioschen Interessenlagen. Wir haben hier eine absolute Sandwüste aufgeforstet.
Da muss man eine Pionierbaumart nehmen, die das auch packt. Und wir pflanzen auch nur einen Streifen Robinien an der Strasse, wegen dem Wildwechsel... der Haupteil sind ja Kiefern und Eichen.
Die Bepflanzung ist immer mit der jeweiligen Naturschutzbehörde abgestimmt. Unser Einfluss ist da oft geringer, als wir uns wünschen würden."

Kommentare:

  1. Ist ja toll, dass du nachgefragt hast. Auf der Projektseite war ich zwar auch schon, bin aber irgendwie nicht bis zu den Einzelpreisen gekommen. Das klingt ja wirklich machbar und vielleicht lasse ich auch privat noch ein paar Bäumchen pflanzen ...

    AntwortenLöschen
  2. Hej,

    ja, ich hab auch schon dran gedacht... 3,50€ sind ja echt nicht die Welt!
    (ich hätte nicht gedacht, dass ein Baum so günstig ist!)

    AntwortenLöschen